Dank Block-Editor wieder Freude an der WordPress-Website

Mit Bettina Belitz arbeite ich schon seit vielen Jahren immer wieder. Ihre Website haben wir in dieser Zeit bereits zweimal relauncht, so dass sie selbständig damit arbeiten konnte. Als WordPress den Block-Editor zu früh einführte, war sie verständlicherweise nicht überzeugt davon. Sie arbeitete weiter mit Elementor und so gingen die folgenden Verbesserungen des Block-Editors an ihr vorüber. So wuchs die Website, nicht zuletzt auch dank kontraproduktiver Ratschläge eines anderen Beraters, weiter bis sich Bettina gar nicht mehr wohl damit fühlte.

Also sprach sie mich wieder darauf an und ich führte ihr zunächst über tastewp.com vor, welche Vorteile der Block-Editor inzwischen bietet, und warum sie Elementor damit gar nicht mehr braucht. Die direkten Fortschritte und das einfache Layouten überzeugten sie schnell und sie bat mich, sie durch die Umstellung ihrer Website zu führen, die sie selbst umsetzen wollte. Hier ist ihr Erfahrungsbericht:

Mit Website nicht mehr wohlgefühlt

„Ende des Jahres 2022 stellte ich fest, dass meine Reichweite nicht mehr die war, die sie einst gewesen ist. Zudem hatte ich das beklemmende Gefühl, dass meine Website mich und mein aktuelles Angebot nicht widerspiegelt. Vor allem aber fühlte ich mich auf meiner Website, die über viele Jahre hinweg gewachsen war und sich immer wieder meiner Entwicklung als Autorin und Lektorin hatte anpassen müssen, nicht mehr zu Hause. 

Zuerst hatte ich die Idee, die Schrift zu verändern – doch ich ahnte schon, dass es damit nicht getan sein würde. Schließlich bat ich wie schon einige Male zuvor Annette um Ihre Hilfe. Sie bot mir sofort an, ein neues WordPress-Theme zu installieren und die komplette Website auf ein neues, zeitgemäßeres Fundament zu stellen. 

Die Angst genommen

Ich hatte ehrlich gesagt Angst vor diesem Schritt, denn die Pflege meiner Website samt ihren mannigfaltigen Inhalten war mir über den Kopf gewachsen. Sie kam mir vor wie ein Haus, in dem ich mich nicht mehr auskannte. Gefühlt stand an jeder Ecke ein riesiger Schrank, der mir den Blick versperrte und die Energien blockierte; geschweige denn, dass ich noch wusste, was sich hinter seinen schlecht geölten Türen verbarg. 

Doch Annette nahm mir rasch meine Angst und sorgte außerdem dafür, dass ich den Block Editor von WordPress eine neue Chance gab, anstatt wie bisher einen externen PageBuilder zu nutzen, der sich inzwischen als hinderlich herausgestellt hatte. 

Kreativen Schub erlebt

Binnen weniger Tage installierte Annette das neue Theme und zeigte mir in einem Zoom-Termin, wie ich es bedienen kann. Es erfüllt alle meine Erwartungen und Hoffnungen und entfachte einen regelrechten Tsunami der Kreativität. Ich wählte eine neue Schrift, eine neue Farbrange, eine neue Gestaltung. Bei jedem Schritt stand Annette mir beratend zur Seite und ich war einmal mehr beeindruckt von ihrer Kompetenz und ihrer Fähigkeit, komplexe Sachverhalte in leicht verständlichen Worten zu vermitteln.

Es dauerte nur wenige Tage, bis ich mich mit Feuereifer an die Überarbeitung meiner bisherigen Inhalte machen konnte. Schon kurz nach den Relaunch wurden mehrere Erstgespräche gebucht, es gab mehr Newsletter-Anmeldungen und es fanden jene Menschen zu mir, die zu meinem Angebot passen – denn meine Website spiegelt die Energie meiner Angebote nun eins zu eins wider. 

Frischer Start mit neuem Design

Jetzt kann ich es morgens kaum erwarten, neue Blog-Artikel zu schreiben, meine Inhalte zu pflegen und mich auf meiner Website aufzuhalten. Dank Annette ist sie wieder jenes virtuelle Wohnzimmer geworden, das ich sehnsüchtig gesucht hatte, ohne es zu wissen. 

Ich kann die Zusammenarbeit mit Annette nur wärmstens empfehlen. Mir hat insbesondere ihre unkomplizierte Herangehensweise geholfen, darauf zu vertrauen, dass ich innerhalb kurzer Zeit mit meiner Website neu durchstarten kann und nichts dabei verloren geht – und genau so ist es gekommen, ich habe nur gewonnen. Vielen Dank, liebe Annette, für deine tatkräftige Hilfe, dein Wissen und deine einfühlsame Unterstützung.“

Foto: Bettina Belitz

Weiterempfehlen via...